Titan – Saturns eisiger Satellit

Lasst uns in die fernen Regionen unseres Sonnensystems reisen und eins der interessantesten Objekte unserer stellaren Nachbarschaft genauer in Augenschein nehmen. Titan, einer der 62 Monde des Saturn, wurde 1655 vom niederländischen Astronom Christiaan Huygens entdeckt und ist nach den Titanen benannt, riesenhafte Gottheiten aus der griechischen Mythologie, die ungeheure Kraft besaßen. Der Trabant verdient diesen Namen, denn unter den Monden des Sonnensystems rangiert er an zweiter Stelle was die Größe betrifft, nur geschlagen von Jupiters Ganymed. Die ergiebigsten Informationen über diesen Satellit wurden von der Cassini-Huygens-Sonde gesammelt, die den Saturn 2004 erreichte und 2005 sogar auf Titan landete. Titan ist ein Eismond, was bedeutet, dass seine Oberfläche zum Großteil aus festem Eis besteht.

Ge intext

Er hat eine dichte Atmosphäre und ist somit der einzige Satellit von dem dies bekannt ist. Doch das ist nicht seine einzige Besonderheit. Titan wird als das Objekt im Sonnensystem angesehen, das unserem Heimatplaneten am ähnlichsten ist, da es der einzige Himmelskörper ist, auf dem eindeutige Beweise für stabile Flüssigkeitsvorkommen auf der Oberfläche entdeckt wurden. Die Oberfläche und die äußere Schicht des Mantels bestehen aus Eis und Methanhydrat. Interessanterweise könnte sich darunter ein ganzer Ozean flüssigen Wassers befinden, obwohl die Temperaturen unter 0 Grad liegen. Dennoch ist es recht unwahrscheinlich, dass man dort bei einem Tauchgang auf Wasser basierende Lebensformen antreffen würde. Die Wärme der Sonne ist einfach zu weit weg, um Lebensformen wie wir sie kennen zu ermöglichen. Laut manchen Wissenschaftlern könnten die Vorgänge auf Titan ein Schlüssel sein, um die Entwicklung von Leben auf der Erde zu erklären, da dessen Atmosphäre, die hauptsächlich aus Stickstoff besteht, die der Urerde ähnelt.

Ein weiterer spannender Fakt ist, dass Wetterleute auf Titan von Methanregen berichten könnten, der die Flüssigkeitsvorkommen auf der Oberfläche speist und deren Existenz erklärt.

 

banner_de[English]

 

You might also like:

  • Sorry, but we couldn't find anything useful.