Amerikanische Marken im Ausland

Wenn man sich die Weltrangliste der erfolgreichsten Marken geordnet nach ihrem Wert in US$ anschaut, dann sieht man, dass alle Marken in den Top 10 amerikanisch sind. Die Namen der Firmen, ihrer Produkte und Dienstleistungen ihren Ursprung in der englischen Sprache haben. Aber Marken wachsen und weiten sich ueber Ländergrenzen hinweg aus, um globale Marken zu werden. Es ist eine strategische Entscheidung für Firmen die Marke zu standardisieren oder ihr Produkt und jede Art von Kommunikation an die lokalen Gegebenheiten anzupassen. Anders gesagt, manche Marken entscheiden sich bewusst dafür, ihre Marke unverändert in anderen Ländern zu verkaufen. Dann gibt es jedoch Marken, die sich lokalisieren und an die örtlichen Gegebenheiten anpassen. Man müsste Übersetzungen in 83 Sprachen machen, um 83 Prozent der weltweiten Bevölkerung zu erreichen; und 7.000 Sprachen, um jeden anzusprechen.

Ein Weg, um die Marke an die Sprache und Kultur eines Landes anzupassen, ist, den Namen der Marke zu ändern. Es gibt viele Beispiele, in denen das Unternehmen nicht ausreichend recherchiert hat und den Namen der Marke nicht verändert hat. Eine gutes Beispiel ist die Automarke Nova, die von General Motors in den Spanisch sprechenden Ländern Südamerikas herausgebracht wurde. Jedoch bedeutet „no va“ auf Spanisch „es geht nicht“, was nicht gerade die Intention des Unternehmens widerspiegelt. Ein anderes Beispiel beschreibt die Expansion von Coca Cola nach China. Dort wurde der Name zuerst als „Kekoukela“ gelesen, was so viel heißt wie „weibliches Pferd ausgestopft mit Wachs“. Nachdem die Firma etwa 40.000 Zeichen recherchiert hat, kamen sie auf ein ähnlich klingendes Wort, „kokoukole“, welches man mit „Fröhlichkeit im Mund“ übersetzen kann. Zuletzt gibt es noch das Beispiel von Clerol, die in Deutschland den Lockenstab namens „Mist Stick“ eingeführt haben. Nun ist „Mist“ ein anderes Wort für „Dreck“ oder „Dünger“. Ich bezweifle stark, dass irgendein Mädchen ein Produkt mit diesem Namen kaufen würde.

Obwohl Firmen ihnen Markenname ändern, behalten sie des Öfteren ihren Slogan. Berühmte Beispiele sind die Werbesprüche der deutschen Automarken Volkswagen und Audi. Der Slogan von VW ist „Das Auto“, der in den meisten Ländern beibehalten wurde. Audi wirbt mit „Vorsprung durch Technik“, das auch nicht in eine andere Sprache übersetzt wurde. Hier seht ihr die Webseite von Audi mit dem deutschen Spruch unterhalb des Logos auf der Seite von Großbritannien.

Warum schaust Du nicht mal auf verschiedensprachigen Webseiten von Marken und schaust, ob Du andere Beispiele findest!

[English]

You might also like: