Vorteile von Mehrsprachigkeit

Wie viele Sprachen sprichst du? Deine Muttersprache und vielleicht eine zweite? In der Vergangenheit traf das wahrscheinlich auf die meisten Menschen in der Welt zu. Jedoch reisen diese nun viel mehr und leben im Ausland für Monate und sogar Jahre nach dem Schul- oder Uniabschluss. Daher ist es gar nicht mehr so unüblich eine dritte oder sogar vierte Sprache zu lernen.

Stell‘ dir allerdings vor, du wärst mit drei Sprachen aufgewachsen. Verwirrend, denkst du nun vielleicht… oder auch unmöglich. Aber das ist falsch. Es gibt sehr viele Familien, die ihre Kinder zwei- oder dreisprachig erziehen. Bis zu einem Alter von sieben Jahren fällt es Kindern leicht, eine zweite Sprache zu erlernen und bilingual aufzuwachsen. Danach, und die Forschung unterstreicht diese Aussage, ist es für Kinder, besonders Teenager, eine größere Hürde eine neue Sprache zu erlernen, weil sie sich über Fehler bewusster sind und der neuen Sprache keine Chance geben.

Mehrsprachigkeit gibt es in verschiedenen Formen; um genau zu sein in vier Arten. Die einfachste Form ist eine Familie, die ihr Kind auf eine Schule schickt, auf der in einer anderen Sprache unterrichtet wird, die in der Familie jedoch nicht gesprochen wird. Dann gibt es einsprachige Familien, die in einem Land leben, in dem eine andere Sprache gesprochen wird als die Muttersprache. Ein dritter Typ von Mehrsprachigkeit beschreibt Familien, in denen die Elternteile jeweils unterschiedliche Sprachen sprechen und mit den Kindern in beiden kommunizieren. Zuletzt gibt es Familien, in denen beide Elternteile jeweils verschiedene Sprachen sprechen und zudem noch in einer verschiedensprachigen Umgebung leben. Somit lernen die Kinder mindestens drei Sprachen, während sie aufwachsen.

Im untenstehenden Video kannst du ein mehrsprachiges kleines Mädchen sehen, dass in verschiedenen Sprachen von eins bis zehn zählen kann.

Es gibt viele Vorteile von Mehrsprachigkeit. Kinder sind von einem frühen Alter einer anderen Kultur ausgesetzt, was sie offen für neue Möglichkeiten machen. Außerdem ist es wahrscheinlicher, dass sie verschiedene Menschen mit deren Eigenarten akzeptieren. Zudem wird die natürliche Kontaktfreudigkeit von Kindern noch verstärkt, da sie mit vielen unterschiedlichen Menschen sprechen und so neue Beziehungen aufbauen können. Dazu kommt, dass mehrsprachig erzogene Kinder in der Zukunft potenzielle Vorteile in der Wirtschaft haben, da Sprachen kein Hindernis sein werden.

Es gibt aber auch einige mögliche Nachteile, die hier genannt werden sollten. Es besteht definitiv die Gefahr, dass Kinder in ihrem alltäglichen Sprechverhalten die verschiedenen Sprachen mischen. Des Weiteren müssen Familien mehr Zeit und Energie in die Bildung von mehrsprachigen Kindern investieren, wenn diese in allen Sprachen gleich gut lesen und schrieben können sollen. Allerdings zahlt sich die zusätzliche Mühe aus, da die Kinder wertvolle Fähigkeiten erlernen, die sie in vielen Lebenslagen einsetzen und für den Rest ihres Lebens nutzen können.

Um die Frage von Beginn noch einmal zu stellen: Wie viele Sprachen sprichst du? Wärst du gern zweisprachig aufgewachsen?

[English]

You might also like: